Bio Produkte   Borngässers Probierstube & Veranstaltungen Kontakt


Bio mit Geschichte

Die Geschichte des Biolandhofes Borngässer führt auf das Jahr 1784 zurück, indem Georg Friedrich Borngässer diesen Hof erbaute. Von Anfang an war er auf Weinbau, Ackerbau, Viehzucht und Milchwirtschaft ausgerichtet. Der heutige Weinkeller stammt teilweise noch aus dieser Zeit.
Heinrich Borngässer übernahm 1962 den Hof mit 26 Jahren von seinem Vater.

Er erinnert sich noch gut an die Zeit in den 50er Jahren als die Bewirtschaftung der Felder mit Pferden von dem Einsatz von Maschinen abgelöst wurde.
So war 1956 im Ort der erste Mähdrescher in Betrieb.
     Nachdem die Molkereien vor Ort geschlossen wurden, reduzierte man die Anzahl der Milchkühe und verkaufte die Milch nur noch ab Hof.
Bis Mitte der 80er Jahre der erste Vollernter im Einsatz war, erfolgte auch die Weinlese ausschließlich per Hand. Noch in den 60 - 70er Jahren richteten sich die Herbstferien nach der Weinlese.
1988 reifte in Heinrich die Überlegung auf biologischen Landbau umzustellen und 1991 erfolgte die Anerkennung als Biolandbetrieb.
1998 wurde im Feld ein Stall gebaut und der Aufbau einer Mutterkuhherde begonnen. Nach der Umstellung auf Bioland wurde die Milchwirtschaft vollkommen eingestellt.
Im Jahr 2000 übernahm Klaus Borngässer von seinem Vater den Hof, der nun in der 8. Generation als Familienbetrieb bewirtschaftet wird.


« zurück zu den Borngässers