Bioprodukte   Borngässers Pobierstube & Veranstaltungen Kontakt


Unsere Rinder

Wir halten unsere Rinder der Rasse Limousin in einem offenen Stall als Mutterkuhherde.
Das heißt, dass bei den Mutterkühen immer ein Zuchtbulle dabei ist und so für Nachwuchs sorgen kann.

Die Tragezeit beträgt neun Monate. Nach der Geburt bleiben die Kälber bei ihrer Mutter und haben die gesamte Milch zur Verfügung bis sie es immer mehr und mehr den Größeren nachahmen und selbst Gras und Heu fressen. So ergibt sich ein sehr naturnahes Bild einer Rinderherde mit Rangordnung und verspielter Kindergruppe. Die Loslösung von der Mutter beginnt meist mit der Geburt eines neuen Kalbes.

Gerne können Sie sich ein eigenes Bild über die Haltung unserer Kühe verschaffen. Der Stall befindet sich in Schwabsburg, Richtung Mommenheim, an den Elfmorgen. Wandern oder radeln Sie doch einfach mal entlang der Kuhweiden!

Die Fütterung der Rinder erfolgt ausschließlich mit selbst produziertem Heu, Silage und einer Mischung aus Getreideschrot (Hafer, Gerste und Erbsen).

Die Schlachtung der Jungtiere findet mit etwa zwei Jahren in der Domäne Mechthildshausen in Wiesbaden statt.
Zeitweise kaufen wir Jungtiere bei unserem Biolandkollegen Gerhard Sommerfeld aus dem Hunsrück zu.

Die Schlachtung dieser Tiere findet ebenso in Wiesbaden statt. Dort wird das Fleisch 11 Tage im Kühlraum abgehängt, zerlegt und schließlich abgepackt, vakuumiert und etikettiert.
So holen wir noch am gleichen Tag die Fleischpakete zu uns nach Hause, wo unsere Kunden sie an diesem Nachmittag abholen können. Die Schlachtungen finden über das Winterhalbjahr statt.

Die Pakete setzen sich aus prozentual errechneten Anteilen zusammen.

Die übliche Abgabemenge sind 10 kg.

Mehr Info und Voranmeldung unter:
0 61 33/ 5 88 64


Unsere Rinder    Unsere Äcker    Unsere Weine